Archiv für den Monat: September 2009

Bildungswüste Deutschland?

Wie bereits am 23. Mai 2009 angeklungen ist, gibt es hierzulande viele Menschen, die (immer noch) den Bildungsnotstand ausrufen. Nun veröffentlichten die Wirtschaftsjunioren Deutschlands (WJD) am 3. September 10 Forderungen, wonach die deutsche “Bildungswüste” zu einer blühenden “Bildungslandschaft” werden soll:

1. Eine Richtlinienkompetenz für die Bundesregierung in Sachen Bildung

2. Die Kultusministerkonferenz muss als echte Koordinationsstelle für  Schulpolitik agieren und das Schulsystem neu organisieren

3. Die Bundesländer müssen gleichwertige Bildungs- und Lebenschancen für alle Schüler und vergleichbare Qualität der Schulen schaffen

4. Durch Schulrankings für mehr Wettbewerb und Orientierung an Bestleistungen sorgen

5. Vergleichbare Schulformen in allen Bundesländern für eine messbar hohe Qualität und Mobilität im Bildungswesen

6. Festlegung von Bildungsstandards für Schulabschlüsse und Allgemeinbildung

7. Zentrale Prüfungen für Transparenz und Vergleichbarkeit von Abschlüssen

8. Mindeststandards für Lehrerbildung, Berufsvorbereitung und Schulevaluationen sowie eine Aufwertung der Berufe Lehrer und Erzieher

9. Ganztagsschulen und Pflichtvorschuljahr für alle zur Schaffung gleicher – sprich: fairer – Voraussetzungen

10. Eine engere Vernetzung von Schulen und Wirtschaft durch Betriebspraktika für Schüler wie Lehrer zur Berufsorientierung und -vorbereitung

Quelle:

http://www.dihk.de/inhalt/informationen/news/meldungen/meldung011840.html

Die dazugehörige Pressemeldung der WJD können Sie sich hier downloaden:

http://www.wjd.de/struktur/org_cms/presse_get.php?id=1952&WJDSESSID=ef04cb84e58d9c3f5eb4b11f47edb6b5

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

In der Diskussion: Erziehungsbegriff der Gegenwart

Eine Lehramtsstudentin, Lina Behrendt aus Engelschoff, hat im Rahmen eines Seminars (Koller) den gegenwärtigen Erziehungsbegriff ein wenig beschrieben. Dabei geht es einführend um die Gegenüberstellung des normativen (Kron) und deskriptiven (Brezinka) Ansatzes:

http://linabehrendt.files.wordpress.com/2009/06/doc-protokoll-brezinka-mit-bild-fur-cfp4.doc

Alternativ dazu ein Link von Tina und Richard Leinstein, die Grundbegriffe der Erziehungswissenschaft kurz beschreiben wollen:

http://www.google.de/url?sa=t&source=web&ct=res&cd=48&url=http%3A%2F%2Fwww.leinstein.de%2Fmedia%2F1844%2Fweber_grundfragen_

und_grundbegriffe.pdf&ei=N8aiSs-RPJPu-Abb9bjRDw&rct=j&q=normative+Erziehung&usg=AFQjCNGYnJ4h1Y4GpXsPlGs6SwzXT4q-1A

Schließlich ein weiterführender Link zu Werner Stangls bekannten Arbeitsblättern, diesmal über verschiedene Erziehungsstile:

http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/ERZIEHUNG/Erziehungsstile.shtml

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge