Archiv für den Tag: 2. Dezember 2010

Elemente einer integralen Bildungstheorie und integralen Pädagogik

Eine neue, evolutionäre Pädagogik, die nur gebildete Menschen kennt, wird hier vorgestellt, denn darum geht es Hans-Jürgen Schröter, der das Konzept oder zumindest Teile (Elemente) einer Integralen Pädagogik beschreibt.

Auf der einen Seite steht die traditionelle Pädagogik, die Schröter der evolutionären gegenüberstellt. In seinen Augen muss sich die Pädagogik weiter entwickeln und führt u. a. den Terminus der Missbildung ein, um deutlich zu machen, dass der Gegensatz zwischen Bildung und Unbildung nach seiner Vorstellung nicht mehr existieren kann. Eher müsste es also Bildung und Missbildung heißen, ein sehr ungewöhnliches Bild einer evolutionären Pädagogik.

Der Text “Elemente einer integralen Bildungstheorie und integralen Pädagogik” findet sich hier:

http://www.selbst-bildung.de/pdf/Integrale%20Bildungstheorie.pdf

Weitere Texte, die typischerweise Stufen einer wie auch immer gestalteten Selbstbildung beschreiben, finden Sie auf der folgenden Webseite:

http://integrale-bildung.de

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge