Archiv für den Monat: September 2011

Pro & Contra trainieren

…das geht z. B. anhand der (kostenlosen) Aufgabenblätter von Klaus Zeugner, der aus pädagogischer Sichtweise Material erstellt bzw. zusammengetragen hat, um z. B. Schüler zu fördern. U. a. hat er diese Pdf-Dokumente zur Verfügung gestellt, die man im Unterricht oder in der Gruppenarbeit zum Training der Argumentation gut einsetzen kann:

http://www.zeugner.at/?page=vake

Weitere, pädagogische Dokumente gibt es auch in den folgenden Rubriken:

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Mobbing pädagogisch verhindern

Mobbing ist ein ernstes Thema, das jede/-n betreffen kann und z. B. in diesem Forum (Mobbing an der Schule) intensiv diskutiert wird: http://forum.mobbing.net/forumdisplay.php/14-Mobbing-in-der-Schule-brutale-%DCbergriffe-und-kriminelle-Handlungen-Sch%FClermobbing:

Mobbing wird u. a. wie folgt definiert:

  • Mobbing sind Handlungen negativer Art, die vorsätzlich durch einen oder mehrere Personen gegen eine Mitschülerin oder einen Mitschüler gerichtet sind.
  • Mobbing kommt über einen längeren Zeitraum vor.
  • Mobbing  erfordert, dass zwischen dem Opfer und dem Täter (oder der Gruppe von Tätern) ein Ungleichgewicht der Kräfte herrscht, das sich auf körperliche oder psychische Stärke beziehen kann.
  • Es handelt sich nicht um Mobbing, wenn zwei gleich starke Schüler miteinander streiten

Quelle: http://mobbing-in-schulen.de/pages/mobbing.php

U. a. wird in der folgenden Pdf-Datei von pädagogischer Seite aus beschrieben, wie Schule präventiv für ein mobbingfreies Lernen eintreten kann: Schule hat mit dafür zu sorgen, dass Gemobbte, sich nicht sozial isolieren bzw. fest im Klassenverband integriert sind, dabei eine feste Beszugsperson haben, und Schule hat mit dafür zu sorgen, dass die gemobbte Schülerin bzw. der gemobbte Schüler sich selbst in schwierigen Situation als kontrolliert handelnde Person erleben und gleichzeitig spüren kann, selbst etwas (Positives) ausrichten bzw. bewirken zu können (keine Ohnmachtsgefühle zu entwickeln). Quelle: http://www.wellenbrecher.de/pdf/MobbingDoku.pdf

Auf einer friedenspädagogischen Webseite finden Erzieher, Sozialarbeiter und Lehrer etc. für die sozialpädagogische Gruppenarbeit bzw. für den Unterricht ein Aufgabenheft zum Download mit Arbeitsblättern und Informationen für Jugendliche: http://www.friedenspaedagogik.de/content/download/5619/30886/file/Themenbl%C3%A4tter%20im%20Unterricht_Mobbing.pdf

Zur Vertiefung gibt es außerdem noch gratis ein ganzes Buchkapitel aus dem Buch: Günther Gugel, Handbuch Gewaltprävention II. Für die Sekundarstufen und die Arbeit mit Jugendlichen. Grundlagen – Lernfelder – Handlungsmöglichkeiten. Kapitel: 4.3 Mobbing: http://www.friedenspaedagogik.de/themen/gewaltpraevention_in_den_sekundarstufen/kapitel_4_3_mobbing Entsprechend gibt es auch – vom selben Autor – das Kapitel für die Grundschulpädagogik: http://www.friedenspaedagogik.de/themen/gewaltpraevention_in_der_grundschule/kapitel_4_3_3_mobbing Weitere Informationen und Texte gibt es zu dem Thema auch auf der Seite http://www.friedenspaedagogik.de/themen/mobbing.

Zahlreiche, weitere hilfreiche pädagogisch relevante Links finden Sie hier: http://www.autenrieths.de/links/linkpsy.htm#mobbing

Obligatorisch ist zudem noch der Link-Tipp zur Wikipedia, die einen Artikel über den Begriff des Mobbings beinhaltet: http://de.wikipedia.org/wiki/Mobbing_in_der_Schule

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Lehrerblog: teacher.twoday.net

Lehrer und Lehrerinnen bloggen offenbar gerne über ihren Schulalltag, daher gibt es auch hier wieder einen  Lehrerblog:

http://teacher.twoday.net

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Lehrerinblog: „Na, wie war’s in der Schule? – Wie immer…“

Eine Lehrerin schreibt über ihren beruflichen (und privaten) Alltag in ihrem Weblog:

http://fraufreitag.wordpress.com

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Heise.de: Suchergebnisse für „Pädagogik“

Auch unter Heise.de findet man viele pädagogisch relevante Texte (Artikel, Interviews etc.), geben Sie dazu „Pädagogik“ ins Suchfenster ein oder klicken Sie direkt auf diesen Heise-Link:

http://www.heise.de/tp/suche/?q=P%C3%A4dagogik&search_submit=Suchen&rm=search&channel=tp

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Portal zur Medienbildung: Medienpädagogische Texte und Unterrichtsmodule downloaden

Viele nützliche Informationen (http://www.lmz-bw.de/startseite.html), Unterrichtsmodule (z. B. hier über den Handyeinsatz, über Volumenberechnungen, religionspädagogische Themen etc.:  http://unterrichtsmodule-bw.de/index.php?id=54)

…und wissenschaftliche medienpädagogische Aufsätze und Artikel (z. B. über Elternarbeit, Geschichte der Medienpädagogik, medienpädagogischer Schuleinsatz, über den Terminus Medienkompetenz, über Seniorinnen und Senioren im Umgang mit Computer und Internet, über Migrantinnen und Migranten, über geschlechtsspezifische Medienpädagogik etc.)

…finden Sie auf der Webseite des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg:

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

„Der Lehrerfreund“ – Eine Webseite nicht nur für Lehrer

…sondern auch für all diejenigen, die etwas beibringen bzw. Wissen vermitteln wollen. Hier finden Sie zahlreiche Arbeitsblätter, z. B. zur Geschichte (z. B.  Unterrichtsentwürfe zur Geschichte Ägyptens: http://www.lehrerfreund.de/in/schule/1s/aegypten-unterrichtsmaterial/2553/ –  oder  Hintergründe zu dem Kindergesicht auf der Kinderschokolade von Ferrero: http://www.lehrerfreund.de/in/schule/1s/kinderschokolade-junge/2468/), zu Deutsch (z.B. zahlreiche Aufgabenblätter zur deutschen Literatur: http://www.lehrerfreund.de/in/schule/kat/Literatur), Politik, zur Pädagogik (http://www.lehrerfreund.de/in/schule/kat/Paedagogik), Medienpädagogisches (z. B. ein pädagogisches Arbeitsblatt zur Analyse von Webseiten: http://www.lehrerfreund.de/medien/webseiten-bewerten/AB_websites-bewerten.pdf) etc.:

http://www.lehrerfreund.de

Sehr empfehlenswert!

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Die österreichische Nationalhymne lernen & Lernsoftware testen

Kulturpädagogisch wertvoll: Ihre österreichische Nationalhymne zuhause nachsingen und auswendig lernen, das können die Schülerinnen und Schüler, indem sie auf diesen Link klicken: http://www.bimez.at/uploads/ooe_hymne/ooe_hymne_gesang.swf bzw. http://www.bimez.at/index.php?id=5753

Des Weiteren hat das BildungsMedienZentrum (BIMZ) des Landes Oberösterreich eine Möglichkeit für Schulen und Bildungseinrichtungen geschaffen, Lernsoftware und Spiele selbst zu testen und zusätzlich erhält man eine Kurzbeschreibung der von den Mitarbeiterinnen und MItarbeitern getesteten Spiele: http://www.bimez.at/index.php?id=4640

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Mit dem Handy sinnvoll umgehen können

Auf einer Webseite finden Sie Tipps & Hilfen, Jugendlichen den sinnvollen Umgang mit ihrem Handy beizubringen. Das Portal http://handywissen.at klärt Eltern und Jugendliche über Handykosten, Datenschutz, über technische Möglichkeiten der Handy-Nutzung und über vieles mehr auf.

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Zeit Online: Bildung

Immer wieder lesenswert ist die Bildungssparte der Zeit Online:

http://www.zeit.de/schlagworte/themen/Bildung

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Zeichentrickserien online nachschlagen

Um bei manchen Gesprächen auf dem Schulhof ggf. mithalten zu können, gibt es die Möglichkeit, sich auf der folgenden Webseite die wichtigsten Zeichentrickserien beschreiben zu lassen:

http://www.zeichentrickserien.de/

Übersichtlich, sachlich und schön gemacht!

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Materialien für die Wissensvermittlung

Lehrer (und andere in der Wissensvermittlung Tätige) stellen sich gegenseitig ihre Materialien (bislang) kostenlos auf einer österreichischen Plattform zum Download zur Verfügung:

http://vs-material.wegerer.at

Ein reichhaltiges Angebot, z. B. auch zur Sachkunde:

http://vs-material.wegerer.at/sachkunde/su.htm

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

paedagogik.net: Kostenlose Arbeitsblätter für den Unterricht

Lehrerinnen und Lehrer können unter paedagogik.net zahlreiche Übungsblätter und Aufgabenblätter zu den verschiedensten Fächern kostenlos downloaden:

http://www.paedagogik.net/index.php?option=com_jdownloads&view=viewcategories&Itemid=12

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Deutscher Bildungsserver: Weblogs zur Weiterbildung

Wer sich nach Weiterbildungsmöglichkeiten umschauen mag, kann auf den Seiten des bekannten Deutschen Bildungsservers einige Weblogs finden:

http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=6327

(Suchergebnis nach Eingabe des Begriffs „Weiterbildung“.)

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Von der Extinktion zur Inklusion

Hier habe ich einige pädagogisch relevante Links recherchiert, die auf Webseiten und Weblogs verweisen, die sich thematisch um die folgenden Begriffe drehen:

Extinktion (Recht auf Leben wird verwehrt, Tötung von Behinderten und „Andersartigen“, Euthanasie),

Exklusion (Recht auf Leben wird gewährt, jedoch die gesellschaftliche Teilhabe ausgeschlossen, kein Recht auf Bildung, Verstecken von Behinderten),

Sepparation & Segregation (behinderte Menschen werden beschult, jedoch in eigenen Schulen, getrennt von nichtbehinderten Kindern und Jugendlichen),

Integration (Behinderte werden aus den Sonder- und Förderschulen herausgenommen und als „nicht normale“ Schüler/-innen passiv in die „normale“ Schule aufgenommen, die sich (scheinbar) aktiv und einseitig um die optimale Förderung der Behinderten bemüht) bis hin zur

Inklusion (Grundgedanke: Vielfalt ist normal, alle Menschen werden gemeinsam beschult, je nach Begabung und Fähigkeiten, unabhängig vom Behindertenstatus):

Link-Sammlung zur Inklusionspädagogik:

AKTION-MENSCH.DE: Ein großer Schritt nach vorn. http://www.aktion-mensch.de/media/UN-Konvention.pdf bzw. Inklusion. http://www.aktion-mensch.de/aktion/inklusion/un-konvention.php

BEAUFTRAGTER DER BUNDESREGIERUNG FÜR BELANGE BEHINDERTER MENSCHEN: Suchergebnisse für „Inklusion“: http://www.behindertenbeauftragter.de/SiteGlobals/Forms/Suche/Servicesuche_Formular.html

BILDUNGSKLICK.DE: Inklusion. Eine Verpflichtung zum Systemwechsel. http://bildungsklick.de/a/67548/inklusion-eine-verpflichtung-zum-systemwechsel

BILDUNGSSERVER: Braucht Deutschland eine Pädagogik der Inklusion? http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=458

BILDUNGSSERVER: Suchergebnisse für „Inklusion“ (Weitere wissenschaftliche Texte zur Inklusionspädagogik bei Eingabe des Begriffs „Inklusion“): http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/metasuche/qsuche.html

BUNDESMINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALES: Suchergebnisse für „Inklusion“: http://www.bmas.de/SiteGlobals/Forms/Suche/Expertensuche_Formular.html?resourceId=5266&input_=5244&pageLocale=de&csrftoken=EDF06ECA9EA628E7D1E8DCD88E6DA540&templateQueryString=Inklusion&themen=Teilhabe-behinderter-Menschen&themen.GROUP=1&docType=Basepage&docType=Law&docType=PBBook&docType=Publication%2CPBHandout&docType=Video&docType.GROUP=1&dateafter=tt.mm.jjjj&datebefore=tt.mm.jjjj&sortString=-score_&sortString.GROUP=1&searchArchive=0&searchArchive.HASH=9ed12692a6140ae8d6e4&searchIssued=0&searchIssued.HASH=80da22c7a6140ebdd0e4&submit=Senden#suchanker

LANDSCHAFTSVERBAND WESTFALEN-LIPPE (LWL): UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen – Inklusive Schule – http://www.lwl.org/LWL/Jugend/Schulen/UN_Konvention_fuer_die_Rechte_von_Menschen_mit_Behinderungen_Inklusion

STUGA: StugA – Inklusive Pädagogik (Universität Bremen): Was bedeutet eigentlich Inklusion? …und wie unterscheidet sie sich von der Integration? (02.12.2009) http://inklusive-paedagogik.blogspot.com/2009/12/was-bedeutet-eigentlich-inklusion.html bzw. http://inklusive-paedagogik.blogspot.com/

UNITED NATIONS ENABLE:  http://www.un.org/disabilities

WERNSTEDT, Rolf; JOHN-OHNESORG, Marei (Hrsg.): Inklusive Bildung. Die UN-Konvention und ihre Folgen. Schriftenreihe des Netzwerk Bildung. Friedrich Ebert Stiftung, Berlin, 2010: http://library.fes.de/pdf-files/studienfoerderung/07621.pdf

WIKIPEDIA: Inklusion (Soziologie). http://de.wikipedia.org/wiki/Inklusion_%28Soziologie%29

WIKIPEDIA: Sonderpädagogik http://de.wikipedia.org/wiki/Sonderp%C3%A4dagogik

WIKIPEDIA: Stufen schulischer Integration: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Stufen_Schulischer_Integration.svg&filetimestamp=20110604122759

WOCKEN, Hans: Vortrag zur Entwicklung der Qualitätsstufen der Behindertenpolitik und- pädagogik von Prof. Dr. Hans Wocken (Universität Hamburg):http://www.ev-akademie-boll.de/fileadmin/res/otg/501909-Wocken.pdf

ZEITSCHRIFT FÜR INKLUSION: http://www.inklusion-online.net/

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Nachtrag:

Weitere Links zur Inklusion:

GEMEINSAM LEBEN – gemeinsam lernen Olpe plus e.V.: Für Inklusion in der Region. http://www.inklusion-olpe.de bzw. http://www.inklusion-olpe.de/inklusion.php

MONTAG-Stiftung: Kommunaler Index für Inklusion – Vielfalt erkennen, wertschätzen und nutzen. http://www.montag-stiftungen.de/jugend-und-gesellschaft/jugend-gesellschaft-projekte/kommunaler-index-fuer-inklusion/kommunenundinklusion-konzept.html

DEFINITIVINKLUSIV: http://www.definitiv-inklusiv.org/

UNSESCO:Inklusive Bildung. http://www.unesco.de/inklusive_bildung.html bzw. MItglieder des Expertenkreises http://www.unesco.de/4842.html

10 Schritte gegen Cyber-Mobbing

Schon immer haben Menschen versucht, den Ruf mancher Mitmenschen zu schädigen. Im Zeitalter des Internets haben sich neue Formen des sogenannten Mobbings entwickelt. Das Cyber-Mobbing wird von Saferinternet.at wie folgt definiert:

„Cyber-Mobbing ist das absichtliche Beleidigen, Bedrohen, Bloßstellen oder Belästigen von Personen im Internet oder mit dem Handy – meist über einen längeren Zeitraum.“

Quelle: http://www.saferinternet.at/themen/cyber-mobbing/

Wie sich Jugendliche erfolgreich gegen Cyber-Mobbing wehren können, wird u. a. auf der zitierten (österreichischen) Webseite beschrieben: http://www.saferinternet.at/themen/cyber-mobbing/#c687

Hier die wichtigsten Fragen, die Saferinternet.at beantwortet:

…………………….
Weiterer Link-Tipp zum Thema:
Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Internet ABC: Computer- & Internet-Lexikon und bewertete Lernsoftware

„Also lautet ein Beschluß:
Daß der Mensch was lernen muß. –
Nicht allein das Abc
Bringt den Menschen in die Höh‘;…“

Wilhelm Busch: Max & Moritz

Doch ohne Grundbegriffe versteht man oft nicht, weswegen es wichtig ist, ab und zu neue Begriffe zu lernen.  Oder wissen Sie auf Anhieb, dass mit Ajax kein Reinigungsmittel gemeint ist und was „Online Recording„, oder „Xing“ bedeutet? Auf der folgenden Webseite geht es um das virtuelle Abc, das sich spielerisch lernen lässt. Wichtige Begriffe rund um das Internet und um den Computer können Schülerinnen und Schüler, aber auch Ältere sehr gut nachschlagen und lernen:

http://www.internet-abc.de/eltern/lexikon.php

Des Weiteren finden Eltern und Pädagoginnen & Pädagogen eine Auswahl von pädagogisch wertvoller Lernsoftware und Spieletipps:

http://www.internet-abc.de/eltern/lernsoftware-suche.php

So können Sie nachschauen, welche Spiele besonders kindgerecht gestaltet wurden.

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Herbert Gudjons Standard-Werk


Pädagogisches Grundwissen – Prof. Gudjons im Interview: Die Hintergründe eines pädagogischen Bestsellers – Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge“

Suchtpädagogik: Auswirkungen auf das Gehirn anschaulich und interaktiv dargestellt

Eine informative und interaktive Grafik verdeutlicht Jugendlichen auf gute Weise, dass der Gebrauch von Drogen nicht nur unsere Wahrnehmung trübt, sondern das Gehirn stark schädigen kann. Ideal für den Pc-Einsatz im Unterricht oder für eine suchtpädagogische Gruppenarbeit.

Hier der Link dazu:

http://www.ginko-stiftung.de/drugsandbrain/default.aspx

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Lärmampel regelt den Geräuschpegel in Grundschulen

Dass Kinderlärm ohrenbetäubend sein kann, liegt nicht nur im Auge des Betrachters, sondern ist auch messbar. Grundschüler sind im Schnitt lauter als andere Schüler. Darunter leiden jedoch viele Lehrerinnen und Lehrer. Längerfristig stresst der Dauerlärm. Abhilfe gibt die sogenannte Lärmampel, die den Lärmpegel z. B. in der Grundschulklasse visuell abbildet.  So beginnt der Unterricht erst dann, wenn die Ampel auf „grün“, sprich „leise“ schaltet. Eine wissenschaftlich fundierte Handlungsanweisung bzw. mehr Informationen zum lärmpädagogischen Ansatz gibt es u. a. hier:

http://www.tu-dresden.de/medlefo/dateien/Manual%20Laermampel.pdf

http://www.geb-konstanz.de/downloads/elternarbeit/mitgestaltung/ergonomie/2.larmampel.pdf

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge