Schlagwort-Archiv: Gesellschaft

Nachlese zur „Kevin-Studie“

Die berühmt-berüchtigte „Kevin-Studie“ zeigte auf, dass bestimmte Vornamen offenbar bereits ausreichen, um schulischen Misserfolg zu haben (siehe: http://eltern.t-online.de/vornamen-studie-schlechtere-schulnoten-fuer-kevin/id_42639538/index, http://www.sueddeutsche.de/leben/studie-kindernamen-und-vorurteile-schlaue-marie-dummer-kevin-1.40882, http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/ungerechte-grundschullehrer-auch-der-intelligente-kevin-ist-dumm-dran-a-649736.html oder auch: http://www.sueddeutsche.de/leben/studie-kindernamen-und-vorurteile-schlaue-marie-dummer-kevin-1.40882). Auch auf einer soziologischen Webseite werden zu diesem Thema einige Artikel dokumentiert: http://www.soziologie-etc.com/ps/namengebung.html.

Trotz des Umstands, dass der Name „Kevin“ offenbar doch nicht so gravierende Folgen für den schulischen Werdegang haben muss (siehe: http://eltern.t-online.de/vornamen-studie-schlechtere-schulnoten-fuer-kevin/id_42639538/index), wie zunächst angenommen, so ist offenbar erneut zur Kenntnis zu nehmen, dass es höchstens hier objektiven Zensuren gibt: http://www.fachportal-paedagogik.de/fis_bildung/suche/fis_set.html?FId=415023.

Soziologisch interessant ist übrigens auch, dass ostdeutsche Kinder bis zum Ende der DDR eher westliche bzw. amerikanische Namen wie „Mandy“ oder „Robby“ erhielten, während die westdeutschen Eltern skandinavische Namen wie „Jan“ oder „Sören“ für ihren Nachwuchs bevorzugten (siehe: http://www.n-tv.de/wissen/Kevin-ist-nicht-so-schlimm-article7612591.html).

Lesen Sie hier ein aktuelles Interview auf der Webseite der Süddeutschen Zeitung mit einem Lehrer, der berichtet, dass er eigentlich nur subjektiv benoten kann: http://www.sueddeutsche.de/bildung/zensuren-in-schulzeugnissen-noten-sind-ungerecht-und-subjektiv-1.1286734-2.

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

 

Gesundheitliche Chancengleichheit

Chancengleichheit ist ein zentrales pädagogisches Ziel. In der Regel denkt man hier an schulische Bildung, die zum Teil erheblich dazu beiträgt, dass bestehende gesellschaftliche Ungleichheiten sich auch im Bildungsgeschehen in Form entsprechender Schulabschlüsse abbilden. Größtenteils sind sozial benachteiligte Bürgerinnen und Bürger auch gesundheitlich oft schlechter dran als sozial Bessergestellte: „Insbesondere sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche haben im Hinblick auf die soziale Lage ihrer Familien deutlich geringere Gesundheitschancen…“ – zitiert aus: http://www.gesundheitliche-chancengleichheit.de/gesundheitsfoerderung-bei-kindern-und-jugendlichen/hintergruende-daten-materialien/

Daher verweise ich hier gerne auf diese Webpräsenz, die „auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gegründet“ wurde und damit versucht, für gesundheitliche Chancengleichheit einzutreten.

Erfahren Sie hier mehr über dieses Projekt: http://www.gesundheitliche-chancengleichheit.de

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Für jedes Kind einen Laptop

„One laptop per child“ (http://one.laptop.org/) will  Kinder in allen Ländern mit Laptops  ausrüsten, hier wird beschrieben, warum:

„When every child has a connected laptop, they have in their hands the key to full development and participation.“

Quelle:

http://one.laptop.org/about/education

Silvio Ströver, Dipl.-Päd.

52-seitige Pdf-Datei zum Download: Juleica-Baustein Rechtsextremismus. Für Demokratie, Vielfalt und Zivilcourage

Der Hessische Jugendring ist Herausgeber einer Arbeitshilfe mit dem folgenden Titel: Juleica-Baustein Rechtsextremismus. Für Demokratie, Vielfalt und Zivilcourage.

Diese demokratiepädagogische Schrift können Sie sich hier kostenlos downloaden:

http://www.hessischer-jugendring.de/fileadmin/user_upload/pdf/Arbeitshilfen/arbeitshilfe_juleica_Rechtsextremismus_09.pdf

Zusätzlicher Linktipp: http://www.juleica.de/

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

77.000 € schenkt ein Kind

…durchschnittlich der Gesellschaft, so ist es auf der ARD-Webseite (ARD-Themenwoche „Kinder sind Zukunft“ aus dem Jahr 2007) noch zu lesen. Es lohnt sich, dort die vielen Artikel rund um das Kind nachzulesen, die heute angesichts der Debatte um die „Herdprämie“ und des demographischen Wandels nach wie vor aktuell sind:

http://www.ard.de/-/id=524958/1okgtyz/index.html

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Bloggende Lehrerinnen und Lehrer

…gibt es offenbar mehr, als gedacht: http://www.weiterbildungsblog.de/2012/01/27/bloggende-lehrer-im-netz-der-padagogen/

Aber nicht nur Lehrerinnen und Lehrer, sondern auch andere Berufsgruppen und Gruppierungen bloggen inzwischen und verraten zum Teil ziemlich viel aus ihrem (Berufs-) Alltag!

Hier eine kleine Liste von verschiedenen Bloggerinnen und Bloggern. Scheinbar gibt es inzwischen eine stetig größer werdende Blogosphäre:

-bloggende Apotheker/-innen: http://de.paperblog.com/bloggende-apotheker-180495/

-bloggende (Finanz-) Berater/-innen: http://www.dasinvestment.com/berater/news/datum////bloggende-berater-finanzvertriebe-im-tagebuchfieber/?tx_comments_pi1[page]=2&cHash=6254431c31

-bloggende Clowns: http://clownbooks.blogspot.de/

-bloggende Dichter: http://albannikolaiherbst.twoday.net/stories/1112337/

-bloggende Eltern: http://www.mama-arbeitet.de/bloggen/bloggende-eltern-auf-facebook-neue-gruppe

-bloggende Friseure / Friseurinnen: http://populaer.blogspot.de/2010/02/blockhutten-und-bloggende-friseure.html

-bloggende Gebäudereiniger: http://www.gebaeudereinigung24.com/

– bloggende „Hunde“ (-halter/-innen): http://de.over-blog.com/com-1137510842/65-Bloggende_Hunde.html

-bloggende Immobilienmakler: http://www.immobilienportale.com/

-bloggende Journalisten: http://www.usedomspotter.de/allgemein/wenn-bloggende-journalisten-auf-usedom-urlaub-machen/

-bloggende Kachelofenbauer/-bauerin: http://blog.kaminofen-partner.de/

-bloggende Landwirtinnen und -wirte: http://www.landwirt.com/Steigern-Sie-Ihre-Bekanntheit-mit-einem-Blog-auf-landwirtcom,,4277,,Bericht.html

-bloggende Maler und Lackierer: http://www.malerbetriebblog.de/

-bloggende Näherin: http://happyneedle.de/

-bloggende Offiziere: http://www.juergenhardt.de/presse/detailansicht/browse/3/article/ehemaliger-praktikant-startet-sicherheitspolitischen-blog/?tx_ttnews[backPid]=213&cHash=1b123ea453

– bloggende Polizistinnen /-en: http://wissen.dradio.de/literatur-bloggende-polizisten.85.de.html?dram:article_id=15056 und http://www.polizei-poeten.de/

Quartettblogger: http://quartettblog.wordpress.com/

-bloggende Religionswissenschaftler: http://www.tuxbrink.de/om-sein/2008/04/26/bloggende-religionswissenschaftler-eine-noch-seltene-spezies/

-bloggende Stars: http://www.rp-online.de/digitales/internet/stars-geben-persoenliche-einblicke-1.2185932

-bloggende Tankwarte: http://www.tankwartblog.de/

-bloggende Uhrenmacher: http://www.uhren-park.de/blog/

-bloggende Verkäuferin: http://verkaeuferblog.de/

-bloggende Wissenschaftler/-innen: http://www.wissenschafts-cafe.net/

-bloggende Xylophon-Liebhaberin: http://xylophon.info/

-bloggende Yogalehrer: http://yoga.blog-service.de/

-bloggende Zeitungszusteller /-innen: http://zeitungszusteller.blogspot.de/

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Statistiken über Jugendliche

…gibt es auf der folgenden Webseite:

http://de.statista.com/themen/163/jugendliche/

Nicht jede Statistik gibt es kostenlos, zudem gibt es kostenlose Statistiken auch nur nach einer Registrierung.

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Socioweb.org

Das Portal Socioweb http://www.socioweb.org  ist nicht nur für Soziologen und Wirtschaftspsychologen, sondern auch für Pädagogen und Erziehungswissenschaftler interessant. Dieses Selbstlernmedium ist ein Projekt der früheren Fachhochschule Nordostniedersachsen (vgl. http://www.socioweb.org), die 2005 mit der Universität Lüneburg zur  Leuphana Universität Lüneburg fusionierte (vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Fachhochschule_Nordostniedersachsen und http://de.wikipedia.org/wiki/Leuphana_Universit%C3%A4t_L%C3%BCneburg).

Dort finden Studentinnen, Studenten und Interessierte ein sozialwissenschaftliches Lexikon (siehe linke Spalte der Webseite), eine Liste von soziologischen und in der Sozialphilosophie relevanten „Vordenkern“:

  • Adorno
  • Aristoteles
  • Atteslander
  • Bloch
  • Comte
  • Dahrendorf
  • Durkheim
  • Hegel
  • Horkheimer
  • Kant
  • Luhmann
  • Marx
  • Merton
  • Rousseau
  • Schulz von Thun
  • Simmel
  • Sombart
  • Spencer
  • Tönnies
  • von Stein
  • Watzlawick
  • Weber
  • …und Texte zu sozialwissenschaftlichen Inhalten und Themen vor: http://www.socioweb.org/texte/index.htm

    Schließlich können Sie Ihr Wissen über sozialwissenschaftliche Theorien online testen:

    http://www.socioweb.org/training/index.htm

    …und sich im Archiv nützliche Übersichten und Materialien (von Studentinnen und Studenten) zur Sozialwissenschaft anschauen bzw. downloaden: http://www.socioweb.org/archiv/index.htm#

    Schließlich verweise ich gerne auf die umfangreiche Link-Sammlung in den verschiedenen Rubriken:

    Allgemein
    Personen
    Psychologie
    Sammlungen
    Sozialwesen
    Soziologie
    Virt. Lernen
    Nachschlagen

    Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

    Punkt, Punkt, Komma, Strich…

    …fertig ist das Bildungs-Videoportal der Leuphana Universität noch lange nicht. Auf der folgenden Webseite werden wissenschaftlich fundierte Comic-Filme von Berufsanfängern und Studenten für Bildungsinteressierte und Schüler  präsentiert, die gesellschaftliche, komplexe  Themen, wie z. B.  Themen zur Außenpolitik,  zu Europathemen, zur Weltwirtschaft etc. auf einfache Weise darstellen:

    http://www.youtube.com/explainity

    Weitere Informationen zu diesem Bildungsprojekt auch unter:

    Auswege. Perspektiven für den Erziehungsalltag:
    http://www.magazin-auswege.de/2012/02/erklaerfilme-fuer-den-unterricht/

    Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

    Zeit Online: Bildung

    Immer wieder lesenswert ist die Bildungssparte der Zeit Online:

    http://www.zeit.de/schlagworte/themen/Bildung

    Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

    Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

    Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung beschreibt sich selbst wie folgt als

    „…eine wissenschaftliche Einrichtung, die Forschung und Praxis im Bildungsbereich durch wissenschaftliche Infrastruktur unterstützt und zugleich selbst Forschung betreibt. Zwei miteinander vernetzte Schwerpunkte bestimmen die Arbeit des Instituts: Bildungsinformation und Bildungsforschung. Das DIPF ist ein Institut der Leibniz-Gemeinschaft.“

    Quelle: http://www.dipf.de

    Dort können Sie sich u. a.  wissenschaftliche Bildungsprojekte anschauen und sich ganz zentrale Bildungsportale anzeigen lassen.

    Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

    Etwas Statistik für Soziologen & Pädagogen…

    …gibt es hier:

    http://www.destatis.de

    Eine Rubrik bezieht sich auf die Bevölkerung: Folgende Themen sind hier unter anderem aufgelistet:

    Bevölkerungsstand

    Migration & Integration

    Geburten & Sterbefälle

    Eheschließungen & Scheidungen

    Haushalte & Familien

    etc…

    Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

    Autismus-Kultur

    Autismus – nur ein schwierig erfassbares, kulturell bedingtes Konstrukt? Autismus sei weder Krankheit noch Behinderung, sondern eben lediglich eine gesellschaftliche Sichtweise, die Autismus zum Problem werden lässt.  Solche Aussagen, die gewiss provozieren, entnehme ich der Webseite http://autismus-kultur.de

    Es gibt auf dieser Seite eine Menge (wissenschaftlich fundierter) Informationen von Autisten und Nicht-Autisten für Interessierte, ein Klick dorthin lohnt sich!

    Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

    Kinderrechte in der Gesetzgebung, Verwaltung und in Bildungseinrichtungen berücksichtigen

    Wo fängt es an, dass man Kinderrechte ernst nimmt?

    Offenbar ist es dringend notwendig, dass der Gesetzgeber, die Verwaltung, die Hochschulen und Fachhochschulen neue Impulse benötigen, um die Menschenrechte von Kindern neu wahrzunehmen bzw. entsprechend zu berücksichtigen.

    Das „Forum Menschenrechte“ hat daher in Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission eine 80-seitige Broschüre (Pdf-Broschüre hier zum Download: http://www.unesco.de/fileadmin/medien/Dokumente/Bibliothek/FMR_fruehkindliche_Bildung_2011.pdf) mit wichtigen Empfehlungen herausgegeben.

    Zu bestellen ist diese Broschüre hier:

    http://www.unesco.de/5759.html?L=0

    Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

    Link-Tipp:

    Wissensstest zu den Kinderrechten auf der folgenden Paedblogseite zu finden:

    http://www.paedblog.de/2011/05/13/wissenstests-fuer-maedchen-jungen-auf-geolinod/

    Der pädagogische Fortschritt – eine Illusion

    „So gibt es auch in der Pädagogik keinen geradlinigen Weg von unten nach oben, sondern lediglich einige Zickzack-Kurven in beide Richtungen.“ Insofern gibt es demzufolge keinen pädagogischen Fortschritt, was Takara Dobashi 2006 in einem lesenwerten Beitrag gut ausgeführt und beschrieben hat:

    Das Problem des Fortschrittdenkens in der modernen Pädagogik. – Am Beispiel der reformpädagogischen Bewegung. – Bull. Grad. School Educ, Hiroshima Univ., Part I, No. 55, 2006, 1-8:

    http://ir.lib.hiroshima-u.ac.jp/metadb/up/kiyo/AA11618554/AA11618554_55_1.pdf

    Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

    Jugendliche Flüchtlinge in Afrika als Thema im Unterricht

    Flüchtlinge gibt es leider in vielen Ländern unserer Erde. Hibt es hier ein Themenheft für den Politik-, Sozialwissenschafts- oder Wirtschaftsunterricht zu diesem ernsten Sachverhalt:

    Jugendliche Flüchtlinge in Afrika – die Zukunft aufbauen.

    http://www.unhcr.de/fileadmin/unhcr_data/pdfs/lehrhefte/Lehrerheft_Fluechtlinge_Afrika_-_Einfuehrung.pdf

    Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

    Hart, aber fair: Neues von der Tigermutter!

    Erst neulich verfasste ich den Paedblogartikel: „Tigermutter fährt Krallen aushttp://www.paedblog.de/2011/02/10/tigermutter-faehrt-krallen-aus/

    Inzwischen entzünden sich zum Teil sehr heftige Diskussionen um die Frage, wieviel Härte Kinder in der Erziehung vertragen. Und weil es so schön passt, verweise ich daher gerne auf die heutige Sendung für alle spontanen Paedblogbesucher. Hier ein Auszug aus dem gestrigen Newsletter der „Hart, aber fair“-Redaktion:

    …am (…)  Mittwoch, dem 16. Februar 2011, sehen Sie bei „hart aber fair“ um 21.45 Uhr eine Diskussion zu folgendem Thema:Titel: Übe Mozart oder Dein Kuscheltier brennt!
    Wie viel Härte braucht Erziehung?

    Sie werden gedrillt, pauken bis in die Nacht und sind die erfolgreichsten Schüler der Welt: Kinder in China oder Südkorea werden viel härter erzogen als deutsche Kinder. Brauchen auch wir wieder mehr Drill und Disziplin? Was ist wichtiger: das Glück der Kinder oder die Wettbewerbsfähigkeit des Landes?
    Frank Plasberg diskutiert das Thema mit diesen Gästen:
    – Wolf Schneider, Journalist und Buchautor; bildet seit 32 Jahren Journalisten aus
    – Britta Heidemann, wurde 2008 in Peking Olympiasiegerin im Degenfechten; ging in China zur Schule
    – Claus-Erich Boetzkes, Journalist und ARD-Tagesschau-Moderator; Vater von drei Kindern
    – Micha Brumlik, Professor für Erziehungswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt; Herausgeber von „Das ElternBuch: Wie unsere Kinder geborgen aufwachsen und stark werden“ und „Vom Missbrauch der Disziplin“
    – Vera Schalhorn, Mutter von zwei Kindern; leitet ein Englisch-Lernzentrum für Babys und Kinder
    Während der Sendung erreichen Sie uns telefonisch über 0800-5678-678;
    Fax: 0800-5678-679.
    Sie haben wie immer die Möglichkeit, auch während der Sendung auf
    unserer Homepage Ihre Meinung zum Thema im Gästebuch zu
    veröffentlichen. http://www.hartaberfair.de.

    Als Service für unsere Zuschauer bieten wir die aktuelle Sendung auch
    als Audio-Podcast an.

    Wenn Sie „hart aber fair“ verpasst haben sollten, gibt es zudem folgende Wiederholungen:

    17.02.2011
    ARD          04.15 h – 05.30 h
    WDR         08.45 h – 10.00 h
    3sat          10.15 h – 11.30 h
    EinsExtra  20.15 h – 21.30 h

    19.02.2011
    EinsExtra  10.05 h – 11.20 h

    Wir würden uns freuen, wenn Sie (heute– Einschub vom Webmaster) Abend bei „hart aber
    fair“einschalten!

    Ihre Redaktion „hart aber fair“

    Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

    Geschichtlich zwangsläufig demokratisch?

    „Die Geschichte wandelt ihren Weg nicht wieder zurück. Alle Staaten, auch die noch keine Demokratien sind, werden von Jahrhundert zu Jahrhundert mehr demokratisch werden.“

    Ernst Moritz Arndt

    deutscher Schriftsteller und Politiker (1769 – 1860)

    Quelle:

    http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_ernst_moritz_arndt_thema_demokratie_zitat_23290.html

    Bildungstipp:

    Wissenswertes über Länder und Kontinente gibt es hier:

    http://www.welt-blick.de

    Lexikon des Bundesministeriums für Gesundheit: Sucht

    Das Bundesministerium für Gesundheit betreibt eine Art Lexikon, wo man sich über diverse Gesundheitsthemen kurz informieren kann. Auf der Seite „Sucht und Drogen“ findet man z. B. unter http://www.bmg.bund.de/praevention/gesundheitsgefahren/sucht-und-drogen.html

    den Hinweis, dass es sich hierbei um kein Randphänomen unserer Gesellschaft geht, sondern dass Süchte ganz wesentlich die Gesellschaft prägen. Weitere Informationen – so die Link-Empfehlung dieser Seite – finden Sie hier:

    Informationen zur Suchtprävention erhalten Sie außerdem auf der Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.bzga.de.

    Informationen zur Suchthilfe und Suchttherapie erhalten Sie auf der Seite der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen: www.dhs.de.

    Quelle: http://www.bmg.bund.de/praevention/gesundheitsgefahren/sucht-und-drogen.html

    Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

    Bertelsmann Stiftung: Online-Videos über Bildungsthemen

    Auf der Webseite der bekannten Bertelsmann-Stiftung können Sie sich Videos anschauen, die pädagogische und bildungspolitische Themen ansprechen:

    http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xchg/SID-CAF2C924-B9A2B2EF/bst/hs.xsl/media.htm?suchrubrik=bildung&submit.x=37&submit.y=2

    Außerdem gibt es Podcasts, also Audio (= „Hör“)-Dateien zum Download:

    http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xchg/SID-B4CBF4ED-1ED9DF97/bst/hs.xsl/podcast.htm

    Zusätzlich gibt es noch weitere pädagogisch relevante Rubriken auf der Webseite, die Sie in der Sidebar anklicken können, z. B. die Kategorie „Bildung„: http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xchg/SID-72B7E013-157BFADE/bst/hs.xsl/273.htm

    Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge