Schlagwort-Archiv: posten

Auf zur Datenparty

Jugendliche und Kinder veröffentlichen via Facebook und Co. bereits viele Details aus ihrem Privatleben. Häufig posten sie  über ihre Gefühle oder stellen eigene Bilder und Handyfotos ins Netz, laden Diebe ein, in ihr Haus oder in ihre Wohnung einzusteigen oder ärgern sich über ihre Lehrer oder Ausbilder. Sie stellen auch häufig Bilder und Namen von anderen Mitmenschen ungefragt ins Netz,  Daten, die selbst nach nachträglicher Löschung oft quasi nie mehr aus dem Internet zu entfernen sind. Und zudem glauben sie oft, dass die Daten gut bei den sozialen Netzwerken aufgehoben sind. Gleichzeitig meinen sie, dass es das Normalste der Welt sei, täglich online zu sein. Dass manche Facebook-Nutzer/-innen bereits teuer für eine  unbedachte Party-Einladungen bezahlen mussten, hat sich aber auch unter jungen Leuten bereits herumgesprochen, weswegen ich an dieser Stelle gerne auf eine ganz besondere Datenparty verweisen möchte, die voll und ganz der Generation 3.0 (vgl. http://www.direktzu.de/unternehmen/blog/posts/kind-der-web3.0-generation) (und ihren „Analog-Eltern“) gewidmet ist:

http://www.datenparty.de/

Medienpädagogisch und datenschutzpädagogisch unbedingt wertvoll!

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Medienpädagogische Materialien von „Studio im Netz e. V.“ (SIN)

Informative, medienpädagogische  Materialien bietet u. a.  die Plattform „Studio im Netz e. V.“:

http://www.sin-net.de/

(Einige Materialien sind kostenpflichtig!)

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Jugendliche sollten Urheberrechte berücksichtigen

Eine gute Zusammenfassung über die wichtigsten Fakten rund um das Urheberrecht hat die ARD auf ihrer Webseite für Jugendliche und Eltern bzw. für Blogger etc. veröffentlicht:

http://www.ard.de/ratgeber/multimedia/urheberrechtiminternet/-/id=13302/nid=13302/did=2383958/nri6s0/index.html

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Bloggende Lehrerinnen und Lehrer

…gibt es offenbar mehr, als gedacht: http://www.weiterbildungsblog.de/2012/01/27/bloggende-lehrer-im-netz-der-padagogen/

Aber nicht nur Lehrerinnen und Lehrer, sondern auch andere Berufsgruppen und Gruppierungen bloggen inzwischen und verraten zum Teil ziemlich viel aus ihrem (Berufs-) Alltag!

Hier eine kleine Liste von verschiedenen Bloggerinnen und Bloggern. Scheinbar gibt es inzwischen eine stetig größer werdende Blogosphäre:

-bloggende Apotheker/-innen: http://de.paperblog.com/bloggende-apotheker-180495/

-bloggende (Finanz-) Berater/-innen: http://www.dasinvestment.com/berater/news/datum////bloggende-berater-finanzvertriebe-im-tagebuchfieber/?tx_comments_pi1[page]=2&cHash=6254431c31

-bloggende Clowns: http://clownbooks.blogspot.de/

-bloggende Dichter: http://albannikolaiherbst.twoday.net/stories/1112337/

-bloggende Eltern: http://www.mama-arbeitet.de/bloggen/bloggende-eltern-auf-facebook-neue-gruppe

-bloggende Friseure / Friseurinnen: http://populaer.blogspot.de/2010/02/blockhutten-und-bloggende-friseure.html

-bloggende Gebäudereiniger: http://www.gebaeudereinigung24.com/

– bloggende „Hunde“ (-halter/-innen): http://de.over-blog.com/com-1137510842/65-Bloggende_Hunde.html

-bloggende Immobilienmakler: http://www.immobilienportale.com/

-bloggende Journalisten: http://www.usedomspotter.de/allgemein/wenn-bloggende-journalisten-auf-usedom-urlaub-machen/

-bloggende Kachelofenbauer/-bauerin: http://blog.kaminofen-partner.de/

-bloggende Landwirtinnen und -wirte: http://www.landwirt.com/Steigern-Sie-Ihre-Bekanntheit-mit-einem-Blog-auf-landwirtcom,,4277,,Bericht.html

-bloggende Maler und Lackierer: http://www.malerbetriebblog.de/

-bloggende Näherin: http://happyneedle.de/

-bloggende Offiziere: http://www.juergenhardt.de/presse/detailansicht/browse/3/article/ehemaliger-praktikant-startet-sicherheitspolitischen-blog/?tx_ttnews[backPid]=213&cHash=1b123ea453

– bloggende Polizistinnen /-en: http://wissen.dradio.de/literatur-bloggende-polizisten.85.de.html?dram:article_id=15056 und http://www.polizei-poeten.de/

Quartettblogger: http://quartettblog.wordpress.com/

-bloggende Religionswissenschaftler: http://www.tuxbrink.de/om-sein/2008/04/26/bloggende-religionswissenschaftler-eine-noch-seltene-spezies/

-bloggende Stars: http://www.rp-online.de/digitales/internet/stars-geben-persoenliche-einblicke-1.2185932

-bloggende Tankwarte: http://www.tankwartblog.de/

-bloggende Uhrenmacher: http://www.uhren-park.de/blog/

-bloggende Verkäuferin: http://verkaeuferblog.de/

-bloggende Wissenschaftler/-innen: http://www.wissenschafts-cafe.net/

-bloggende Xylophon-Liebhaberin: http://xylophon.info/

-bloggende Yogalehrer: http://yoga.blog-service.de/

-bloggende Zeitungszusteller /-innen: http://zeitungszusteller.blogspot.de/

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Checkliste für den Umgang mit Facebook

Auch für Eltern sind diese Informationen, angegeben auf einer weiteren Webseite des Hessischen Rundfunks, sicher wichtig, um mit aufzupassen, dass der Nachwuchs nicht allzu sorglos mit persönlichen Daten im Internet umgeht. Was Facebook-Fans in Sachen Datenschutz und Wahrung der Privatsphäre beachten sollten, ist hier in einer nützlichen Checkliste widergegeben:

Sicher(er) im Netz unterwegs

Regine Bachmaier weist in ihrem Blog blog.medpaed.de auf eine medienpädagogisch interessante Webseite hin, die Jugendliche vor virtuellen Gefahren bewahren und gleichzeitig auf Chancen aufmerksam machen will: http://blog.medpaed.de/2010/03/17/658/ Hier geht es auch direkt hin zu den bereits veröffentlichten Dateien:

Medienliste zu „Web 2.0 – Chancen und Gefahren“ Medienliste_Web_Chancen_Gefahren.pdf, Größe:54 kB
Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge