Schlagwort-Archiv: Wissen

SWR-Kindernetz

Das „Kindernetz“ des Südwestrundfunks ist ein Portal, das die einzelnen TV-Sendungen des SWRs zusammenfasst und Kindern (und Eltern, PädagogInnen etc.) ermöglicht, sich gezielt mit einzelnen Ausstrahlungen auseinanderzusetzen. Im „Infonetz“ – siehe http://www.kindernetz.de/infonetz/ – können sie sich Beiträge online ansehen und die dazugehörigen Texte durchlesen.

Aufbereitete Themenbereiche beschäftigen sich aktuell mit der Ernährung (http://www.kindernetz.de/infonetz/ernaehrung/), mit Film, Kunst und Musik (http://www.kindernetz.de/infonetz/filmkunstundmusik/), mit Länder und Kulturen (http://www.kindernetz.de/infonetz/laenderundkulturen/), Medien (http://www.kindernetz.de/infonetz/medien/), Politik (http://www.kindernetz.de/infonetz/politik/), Sport (http://www.kindernetz.de/infonetz/sport/), Technik und Umwelt (http://www.kindernetz.de/infonetz/technikundumwelt/) und Tiere und Umwelt (http://www.kindernetz.de/infonetz/tiereundnatur/).

Viele Grüße,

Silvio Ströver, Dipl.-Päd.

Mediathek der Technischen Universität Dortmund

Auf der Seite der Technischen Universität Dortmund https://www.nrwision.de/programm/sendungen/themen/wissen.html können  Sie in der Mediathek des TV-Lernsenders für NRW verschiedene Beiträge der Wissens-Rubrik sehen.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche, interessante, weitere Beiträge (Lokales, Reiseberichte, „Städte von A-Z“, Talk, Interviews, Sport, Video-Charts…) im Programm:

https://www.nrwision.de/programm/sendungen.html

Gruß

Silvio Ströver, Dipl.-Päd.

Musteranschreiben für BewerberInnen

Damit Bewerberinnen und Bewerber eine Vorlage für ihr Anschreiben haben, hat die Bundesagentur für Arbeit zwei verschiedene Dateien dazu veröffentlicht. Lesen Sie im Berufepaedblog mehr darüber:

http://berufe.paedblog.de/2014/03/14/bundesagentur-fuer-arbeit-musteranschreiben-fuer-bewerberinnen/

Silvio Ströver, Dipl.-Pädagoge

Gedächtnis unserer Nation: Bürgerinnen und Bürger erinnern sich und erzählen

Das ZDF hat ein einzigartiges Projekt ins Leben gerufen: Mit http://www.gedaechtnis-der-nation.de/ gibt es bereits jetzt schon die Möglichkeit, sich tausende Videos online anzuschauen, die die deutsche Geschichte, erzählt von Bürgerinnen und Bürgern unseres Landes, zeigen.

Weitere Informationen gibt es auf den Webseite des ZDFs http://www.zdf.de bzw. in der Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Ged%C3%A4chtnis_der_Nation

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Die Finanzen im Griff haben

Nach dem letzten Schuldneratlas, den die Creditreform jährlich veröffentlicht (siehe: http://www.creditreform.de/Deutsch/Creditreform/Aktuelles/Creditreform_Analysen/SchuldnerAtlas/index.jsp), ist die Verschuldung von Bürgerinnen und Bürgern wieder angestiegen. So waren demnach ca. 6,6 Millionen Privatpersonen in Deutschland überschuldet.

Oft beginnt die Verschuldung im Jugendalter, weswegen es wichtig ist, hier bereits in der Schule oder im Ausbildungsbetrieb präventiv zu arbeiten bzw. schnell zu helfen.

Erzieher/-innen, Schulsozialarbeiter/-innen, Ausbilder/-innen oder Lehrer/-innen können hier mit Jugendlichen mithilfe eines informativen Arbeitsbogens den angemessenen Umgang mit Geld thematisieren und ihnen anhand eines Einnahmen- und Ausgabeplans zeigen, wie sie ihr Geld so einteilen können, dass sie sich nicht verschulden. Eine kostenlose Pdf-Datei des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) können Sie sich hier (kostenlos) herunterladen: http://www.jugend-und-finanzen.de/fb.nsf/890E882ED7E4A785C1257A9C004919FB/$FILE/Arbeitsblatt_PlusstattMinus_10-12_final.pdf

Weitere, kostenlose Materialien (Universität Mannheim)  zum Thema erhalten Sie auch auf der Webseite der „Start frei!“-Kampagne, ein Präventionsprogramm gegen Jugendüberschuldung: http://www.frei-starten.de/?q=node/142. Sehen Sie hierzu ein Video, das ins Thema einleitet: http://www.rnf.de/video-portal/sendung/videos/show/zur-sache-jugendliche-in-der-schuldenfalle.html?no_cache=1&cHash=64378e9175e653c2d4d5be56bffe12fd.

Hier gibt es auch einen Selbsttest für die Gruppenarbeit, den Jugendliche selbst ausfüllen können: http://www.frei-starten.de/?q=taxonomy/term/63.

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

 

LexiDict – Ein Online-Lexikon mit überwiegend quelloffenen Artikeln

LexiDict, ein größtenteils mit quelloffenen Artikeln versehenes Online-Lexikon, scheint ein gutes Arbeitsmittel z. B. für den Beruf oder für die Schule zu sein: http://www.lexidict.de/wiki/Hauptseite

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Oberprima: Statt teurer Nachhilfe selbst lernen

Ein wirklich tolles Angebot für Schülerinnen und Schüler – oder auch für ältere Lernende: Auf der Webseite http://oberprima.com/ werden viele Unterrichtsfächer anhand von Videos anschaulich (und kostenlos) erklärt.

Wer beispielsweise Hilfe für eine anstehende Mathematikarbeit benötigt, wird hier gewiss fündig: http://oberprima.com/doku/mathematik/olafs-mathe-uebersichten/.

Physik-Videos gibt es dagegen hier: http://oberprima.com/doku/physik/grosse-physik-uebersicht/.

Hier werden Deutsch-Themen erläutert: http://oberprima.com/deutsch/.

Geschichtliche Videos sind hier veröffentlicht worden: http://oberprima.com/geschichte/.

Für Naturfreunde gibt es hier Biologie-Videos: http://oberprima.com/biologie/.

Auch das Fach Chemie wird hier erklärt: http://oberprima.com/chemie/.

Wer die französische Sprache lernt, kann sich hier entsprechende Filme anschauen: http://oberprima.com/franzoesisch/.

Angehende Informatiker bzw. an Informatik Interessierte können sich hier fortbilden: http://oberprima.com/informatik/.

EDV-Inhalte werden hier erklärt: http://oberprima.com/edv/.

Elektrotechnik wird hier anhand von Videos beschrieben: http://oberprima.com/elektrotechnik/.

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) bietet allen Bürgerinnen und Bürgern jede Menge Wissenswertes aus der Luftfahrt, Raumfahrt, Verkehr, Energie, Sicherheit und Raumfahrtmanagement an: http://www.dlr.de/.

So werden z. B. konkret die Fragen beantwortet, warum Lärm mit Lärm bekämpft werden kann, doch es gibt zudem weitere, unterhaltsame Einblicke in die Welt der Forschung und Wissenschaft. Das DLR-Next-Jugendportal wird vorgestellt, fantastische Weltraum-Bilder zweier Sateliten werden gezeigt und vieles mehr wird auf der DLR-Webseite präsentiert:

DLR-Nachrichten: http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10002/#/DLR/News

DLR-Magazin (als Pdf-Datei zum Download): http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10002/#/DLR/Media/Magazin

DLR-Videos: http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10002/#/DLR/Media/Videos

DLR-Animationen: http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10002/#/DLR/Media/Animationen

DLR-Podcasts (Hörbeiträge): http://raumzeit-podcast.de/

DLR-Audios (weitere Hörbeiträge): http://www.dlr.de/media/desktopdefault.aspx/tabid-4999/

DLR-Multimedia (unterschiedliche DLR-Medien im Überblick): http://www.dlr.de/media/

DLR-Bilder (Fotos etc.): http://www.dlr.de/media/desktopdefault.aspx/tabid-4984/

So können Schülerinnen und Schüler beispielsweise die DLR School Labs besuchen: http://www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-7253/12152_read-28783/, auf der Webseite heißt es u. a.:  „Da kann man einen Tag lang selbst Experimente durchführen und Forscher spielen – und so auch mehr über die vielen spannenden Berufe in Wissenschaft und Technik erfahren.“

Weitere Informationen rund um DLR-Bildungsangebote gibt es für Jugendliche auf der Webseite DLR-Next: http://www.dlr.de/next/.

Es lohnt sich auch für Bewerberinnen und Bewerber, sich dort über Job- und Ausbildungsangebote  zu informieren.  Schüler können als Praktikanten im DLR arbeiten und Schulklassen können wichtige Grundlagen z. B. über die Struktur und Aufbau unseres Universums erlernen. Ein Besuch im DLR  ist immer lohnenswert

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

 

Link-Tipps im Naturpaedblog zur Friedenspädagogik & Planet Wissen: Wissenswertes über Weihnachten

Eine umfangreiche Link-Liste zur Friedenspädagogik, Gewaltprävention und zum Begriff der Partizipation finden Sie in meinem Artikel im Naturpaedblog: http://www.natur.paedblog.de/2012/12/28/links-zur-friedenspaedagogik-gewaltpraevention-zum-begriff-der-partizipation/

Ansonsten gibt es hier noch einen Wissens-Link für diejenigen, die sich für die geschichtlichen Hintergründe der weihnachtlichen Feiertage und Bräuche  interessieren.  Kurz und anschaulich beschrieben auf der Webseite Planet Wissen: http://www.planet-wissen.de/kultur_medien/brauchtum/weihnachtsbraeuche/index.jsp

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Adventskalender, mal mehr oder weniger pädagogisch wertvoll

Kerze

Kerzen gehören auch zum Advent

Vorweihnachtszeit -Adventszeit: Was wäre die Adventszeit ohne Adventskalender? Hier einige Exemplare:  http://weblogs.evangelisch.de/weblogs/stilvoll-glauben/2012/11/01/adventskalender-jetzt-paedagogisch-wertvoll . Gesucht wurden Fotos von diversen Adventskalendern, das ist dabei herausgekommen: http://weblogs.evangelisch.de/tags/adventskalender-rallye?destination=taxonomy/term/7327.  Der Gewinner war übrigens der Schrot-Turm-Adventskalender der Stadt Schweinfurt, der auf dem Schweinfurter Weihnachtsmarkt steht: http://weblogs.evangelisch.de/weblogs/stilvoll-glauben/2012/11/29/and-winner-adventskalender

Dass der Adventskalender ein pädagogischer Klassiker ist, können Sie hier auf der Webseite zur Geschichte des Adventkalenders nachlesen: http://www.weihnachtsmarkt.net/Weihnachtszeit/Advent/Adventskalender.html

Bibernetz schult mit dem interaktiven Adventskalender Erzieherinnen und Erzieher für den Elementarbereich: http://www.bibernetz.de/wws/interaktiver-adventskalender.php

Geschichtliche Hintergründe zum Adventskalender erfahren Sie aber auch im Familienportal des Leipziger Vereins Tüpfelhausen: http://www.tuepfelhausen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=311&Itemid=229

…oder auch hier in einem „Wissensblog„: http://www.daswissensblog.de/die-geschichte-des-adventskalenders/

Selbstverständlich gibt es hierzu einen entsprechenden Wikipedia-Artikel: http://de.wikipedia.org/wiki/Adventskalender

Mathematiklehrer und -lehrerinnen können hier ihre Schülerinnen und Schüler einen mathematischen Adventskalender anbieten: http://www.mathekalender.de/ Auf der Webseite des Deutschen Bildungsservers wird dieser Mathe-Kalender gut beschrieben: http://www.bildungsserver.de/db/mlesen.html?Id=49698


Die Deutsche Bibelgesellschaft bietet einen spannenden Bibel-Krimi-Adventskalender an: http://www.die-bibel.de/startseite/biblischer-krimi-adventskalender/

Einen schönen 2. Advent!

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Auf der Reise kennt man die Preise…

…wenn man online ist, sogar schon vor Antritt des Urlaubs, und zwar mithilfe dieser Webseite:

http://www.eardex.com/index.php?language_code=DE

Dort können Sie – passend zur aktuellen Urlaubszeit – relativ einfach recherchieren, wie teuer oder auch billig gerade die Dinge im Ausland (aber auch selbstverständlich im Inland) sind, die Sie dort einkaufen müssen oder wollen, egal ob es sich hierbei um den Preis einer Tasse Milchkaffee oder um den aktuellen Benzinpreis handelt.

Das Ganze lebt natürlich davon, dass Menschen mitmachen, indem sie ihr Wissen weitergeben. So können Sie die im Urlaub angefundenen Preise an die Webseite weitergeben, um andere Urlauber darüber zu informieren.

Eine faire Idee für den Konsument.  Auch so sieht ein Teil der modernen Aufklärung heute aus.

Silvio Ströver, Dipl.-Pädagoge

Komplettes Mathematik-Buch für Schüler und Studenten

Lernende müssen hier kein Geld ausgeben. Hier können sich angehende Mathematikerinnen und Mathematiker ein komplettes Wiki-Buch (kostenlos) downloaden:

http://de.wikibooks.org/wiki/Mathematik:_Inhalts%C3%BCbersicht

Weitere Wiki-Bücher habe ich Ihnen auch hier empfohlen:

http://www.paedblog.de/2012/05/30/kostenlose-fachbuecher-fuer-bildungshungrige/

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Die geschichtliche Herkunft der deutschen Nachnamen

Deutsche Nachnamen gehen häufig auf frühere (mittelalterliche)  Berufsbezeichnungen, auf eine Charakter- oder Personenbeschreibung zurück oder verweisen auf einen besonderen Ort. Oft gibt es auch mehrere Abwandlungen und Schreibweisen eines Namens, was durchaus verwirrend sein kann, wenn man auf der Suche nach der eigentlichen Wortbedeutung ist. Die Nordsee-Zeitung hat sich die Mühe gemacht, die etymologische Bedeutung vieler Nachnamen herauszufinden. Lesen Sie hier mehr:

http://www.nordsee-zeitung.de/region/name.html

Silvio Ströver, Dipl.-Päd.

WDR-Wissens-Videos

Interessante und spannende Videos für Wissenshungrige gibt es auf der folgenden WDR-Webseite zu sehen: http://www.wdr.de/tv/quarks/videos/uebersicht.jsp

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Jugendliche sollten Urheberrechte berücksichtigen

Eine gute Zusammenfassung über die wichtigsten Fakten rund um das Urheberrecht hat die ARD auf ihrer Webseite für Jugendliche und Eltern bzw. für Blogger etc. veröffentlicht:

http://www.ard.de/ratgeber/multimedia/urheberrechtiminternet/-/id=13302/nid=13302/did=2383958/nri6s0/index.html

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Die geistige Entwicklung des Menschen

Wie sich das menschliche Denkvermögen (Kognition) aus entwicklungspsychologischer Sicht (idealtypisch) entwickelt, hat Werner Stangl hier schön zusammengefasst:

http://www.stangl.eu/psychologie/entwicklung/Kognitive-Entwicklung.shtml

Nachgeschlagen: Kognition =

Stangls Lexikon für Psychologie und Pädagogik: http://lexikon.stangl.eu/240/kognition/

Wikipedia-Artikel: http://de.wikipedia.org/wiki/Kognition

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Bloggende Professoren

Inzwischen bloggen die ersten Professoren über ihr Fachgebiet.  Eine interessante, wenn auch etwas ältere, Link-Sammlung über bloggende Professoren erhalten Sie hier:

http://www.basicthinking.de/blog/2007/09/03/bloggende-professoren/

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Justbesmokefree.de – Mach‘ den Rauchertest!

Rauchende Menschen haben es nicht leicht. Überall gibt es besserwissende Nichtraucherinnen und Nichtraucher. Schlauer ist es, sich selbst bewusst zu machen, wie es um einen steht. Wer mutig ist, kann sein eigenes Rauchverhalten selbst online testen:

Weitere Testmöglichkeiten gibt es auf der DAK-Gesundheit-Webseite:

https://www.justbesmokefree.de/mach-den-test/werde-experte

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

Das deutsche Staatsoberhaupt: Der Bundespräsident

Aus aktuellem Anlass verweise ich heute gerne auf einige Seiten, die sich thematisch um die Geschichte und Wahl des Bundespräsidenten drehen:

Offizielle Webseite des Bundespräsidialamts:

http://www.bundespraesident.de/DE/Home/home_node.html

Bundeszentrale für politische Bildung:

http://www.bpb.de/wissen/05904241918045221923749717999280

ARD-Wissensrubrik:

http://www.tagesschau.de/inland/bundesversammlung168.html

Planet Schule

http://www.planet-schule.de/wissenspool/staat-klar/inhalt/sendungen/der-bundespraesident.html

Wikipedia-Artikel „Bundespräsident (Deutschland)“:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bundespr%C3%A4sident_%28Deutschland%29

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge

 

Kinder- und Jugendschutz-Online-Handbuch

Wer Termini nachschlagen will, die sich auf den Kinder- und Jugendschutz beziehen, gerade aber kein sozialpädagogisches Nachschlagewerk zur Hand hat, kann einfach im folgenden Online-Handbuch recherchieren:

http://www.handbuch-jugendschutz.de/

Silvio Ströver, Diplom-Pädagoge